DozentInnen der Bremer VHS






Informiert bleiben

Der Kursleiterrat der VHS-Bremen ist die gewählte Interessensvertretung der rund 900 VHS-Honorarkräfte. Wir wollen eine angemessenere Vergütung unserer qualifizierten Arbeit erreichen.
Auf dieser Seite informieren wir über Relevantes und Aktuelles rund ums Thema. Auch im Kursleiterraum (EG Faulenstraße hinter der Kantine) könnt ihr im dicken, roten KLR-Ordner stöbern. Bei Fragen und Nöten sprecht uns einfach an.

Aktuelles

Bitte abonniert nachfolgend unseren Newsletter: (ggf scrollen...!)

Kursleiterrats-Info

Bitte trage dich hier ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Versand ca. alle zwei Monate. Bei Bedarf auch öfter.

Sender.net email marketing

Aktuelles

 

27.11.2020 KLR-Info 11-2020 (pdf)

13.11.2020 Artikel über den KLR in der Zeitschrift "Der Personalrat" (pdf)

29.10.2020 KLR-Info 10-II-2020 (pdf)

14.10.2020 KLR-Info 10-2020 (pdf)
- Musterantrag für Beantragung der Sozialversicherungszuschüsse und Urlaubsentgelt: (odt und pdf)

26.06.2020 KLR-Info 6.2-2020 Thema Urlaubsentgelt (pdf)

16.06.2020 Ratgeber für freie Lehrkräfte (GEW, Stand 4/2020) (pdf)

15.06.2020 KLR-Info 6-2020 (pdf)

18.05.2020 Anmeldemöglichkeit zum GEW-Newsletter Weiterbildung

10.05.2020 KLR-Info 5-2020 (pdf)

20.04.2020 Klärendes Gespräch des Kursleiterrats mit der Staatsrätin für Kultur Frau Emigholz bzgl. der Ausfallhonorare:
Das Ausfallhonorar für alle Corona-bedingt ausgefallenen VHS-Veranstaltungen gilt ggf. vorerst bis zu den Sommerferien. Der im Anschreiben der VHS genannte Vorbehalt, dass es sich ggf. um Vorauszahlungen für nachzuholende Veranstaltungen handelt, tritt demnach in Kraft, wenn VHS-Dozent*innen zu den angegebenen Ausfallzeiten trotz ausdrücklicher Aufforderung der VHS ihre Arbeitskraft nicht für entsprechende zumutbare Tätigkeiten für die VHS zur Verfügung stellen oder nicht in Eigeninitiative entsprechende persönliche oder angebotene Weiterbildung  zu ihren Themenbereichen, Methoden, Zielgruppen oder anderen Weiterbildungsformaten wie z.B. Online-Seminare betreiben.

20.04.2020 VHS-Formular für Ausfallshonorar * Unbedingt beantragen!

04.04.2020 Urlaubsgeldsanträge können ab sofort gestellt werden. Herr Damman hat den Antragstellern ein Formular zugesendet. Darin heißt es, die beiden Bedingungen für die Arbeitnehmerähnlichkeit (überwiegend für die VHS tätig einerseits und mehr als die Hälfte des Erwerbseinkommens von der VHS andererseits) müssten beide gelten. Im Tarifververtragsgesetz, dass den Begriff der arbeitnehmerähnlichen Person definiert, ist aber ausdrücklich von "oder" die Rede - also reicht die Erfüllung einer Bedingung aus.

21.03.2020: Bremer Senat beschließt konkrete finanzielle Hilfen für Selbständige - s. Finanzielle Hilfen

20.03.2020: Kursleiterrats-Info für alle Kursleiter (pdf)

19.03.2020: Weser-Kurier: "Senat sichert freiberuflichen Lehrern Honorare zu."

18.03.2020: Ausfallhonorare! Manchmal kann es ganz schnell gehen! Bestimmt hat jede*r schon die frohe Kunde von Herrn Dammann, Verwaltungsleiter der VHS, gelesen, dass der Bremer Senat befugt hat, unsere Honorare weiter zu zahlen, zunächst für den Zeitraum vom 12.03.-14.04.2020, und dass sogar möglich ist, den Zeitraum im Voraus abzurechnen! VHS-Formular für Ausfallshonorar
* Unbedingt beantragen! - Auf dem Formular ist keine Rede von einem Vorschuss auf nachzuholende Kurse sondern von Ausfallhonoraren.

17.03.2020: Interview mit Weser Kurier online:
Paola de la Rosa ist Übersetzerin und arbeitet als Sprachlehrerin an der VHS in Bremen:
„Seit 16 Jahren arbeite ich als Honorarkraft an der Volkshochschule, habe mit Spanischkursen angefangen, seit 2016 gebe ich auch Deutsch- und Französischkurse. Als zweites Standbein bin ich studierte Übersetzerin. Die VHS ist dicht. Jetzt kann ich nur hoffen, dass ich viele Aufträge als Übersetzerin bekomme, damit ich diesen Monat überhaupt noch etwas verdiene. Ich bin kein Mensch, der leicht in Panik verfällt. Aber jetzt holt mich die Realität ein. Ich mache mir Sorgen. Viele meiner Kollegen an der VHS wissen schon jetzt nicht, wie sie die nächste Miete bezahlen sollen. Ob es Ausfallhonorare gibt, ist nicht klar. Als Selbstständige stehen wir immer an letzter Stelle, müssen hinterherrennen, sonst denkt niemand an uns. Dabei geht es doch um unsere Existenz!“
- Der Kursleiterrat schickt sowohl der VHS-Leitung als auch der Kulturbehörde und dem Bürgermeister einen Brief zum Ernst der Lage. Die Kulturbehörde antwortet prompt, dass auch sie der Ansicht ist, dass die VHS-Dozent*innen Anspruch auf Weiterzahlung der Honorare haben.


16.03.2020: VHS-Schließung wegen Corona: Honorarausfälle? Der Kursleiterrat kümmert sich und informiert hier auf der Seite.



nach oben

Wir engagieren uns nicht nur für bessere Bedingungen für die VHS-DozentInnen.
Wir haben auch ein offenes Ohr bei Problemen. Sprecht uns einfach an.
Wir bieten eine Sprechstunde nach Vereinbarung an.
Meldet Euch per Mail (info@vhs-dozenten-hb.de), wenn ihr Bedarf habt.
Euer VHS-Kursleiterat

Informationen zu dem Anspruch auf Urlaubsentgelt für alle, die mehr als die Hälfte ihrer Arbeitszeit bei der Bremer VHS arbeiten oder (!) mehr als die Hälfte ihrer Erwerbseinkünfte bei der Bremer VHS erzielen. Formular
Wir sammeln die Kopien Eurer Urlaubsentgeltanträge, um bei der Umsetzung zu unterstützen.


nie-krank


Momentaner Zustand

In der Weiterbildung werden auch hoch qualifizierte Dozenten oft nur als Honorarkräfte bei niedrigem Honorar eingestellt. Wir verdienen im besten Fall nur halb so viel wie angestellte Lehrerinnen und Lehrer an öffentlichen Schulen und haben keine oder nur eine geringe soziale Absicherung.

An der Volkshochschule Bremen arbeiten rund 900 freiberufliche Kursleiterinnen und Kursleiter. Viele von ihnen sind zur Deckung ihres Lebensunterhaltes auf die Honorare aus ihrer Lehrtätigkeit angewiesen, etliche erhalten wegen ihres geringen Verdienstes zusätzlich staatliche Sozialleistungen. Die politisch Verantwortlichen haben teilweise keine Vorstellung von der prekären Beschäftigungssituation der VHS-Dozentinnen und -Dozenten im Alltag:


Diese Kosten müssen Honorarkräfte alle selbst tragen. Als Netto-Stundenlohn bleibt oft weniger als 10€.
Selbst Vollzeit beschäftigten Honorarkräften droht Altersarmut durch geringe Renten.

Unsere Ziele / Forderungen

- Beteiligung an den Sozialversicherungsbeiträgen (KV, PV, RV)
- Bezahlung von Ausfalltagen bei Krankheit und Feiertagen
- bzw. Sozialkasse nach Vorbild der Künstlersozialkasse
- Festanstellung oder wahlweise höhere Honorare
mehr erfahren

Mitarbeit

Die in den Kursleiterrat der VHS gewählten Mitglieder sind: mehr erfahren

Wir können Unterstützung - hinter den Kulissen und bei öffentlichen Aktionen - gebrauchen.
Oder Du hast eine gute Idee? Teile sie uns mit per E-Mail an: info@vhs-dozenten-hb.de .

Unsere Aktionen

Wir brauchen möglichst viele Leute, um unseren öffentlichen Aktionen mehr Gewicht geben zu können. Trage Dich auch hierfür oben für die KLR-Info ein, um rechtzeitig informiert zu sein und damit Du mitmachen kannst: Je mehr kommen, desto wirksamer!

nach oben